!-- Font Awesome -->

Mittwoch, 29. Oktober 2014

Kirschkernküsse




Titel: Kirschkernküsse

Autor: Barbara Schinko

Verlag: Carlsen Impress Verlag

Format: ePub 

ISBN: 978-3-646-60080-3

Seiten: 303








Das Verückteste, was Elsie Bairns je gemacht hat? Sich Hals über Kopf mit Cody Fletcher in einen Roadtrip quer durch Amerika zu stürzen. Elsie kennt nicht das Ziel ihrer Reise, sondern weiß nur, dass ihr Ausflug nicht länger als 5 Tage andauern wird und dass sich damit ein Traum erfüllt. 5 Tage mit Cody Fletcher, dem Nachbarsjungen, dem sie schon vor langer Zeit heimlich ihr Herz geschenkt hat. Alles ist perfekt, bis zu dem Zeitpunkt, wo Elsie anfängt Fragen zu stellen, denn in diesen Momenten wird klar, dass es ein Geheimnis gibt, welche Cody für sich behält.

Kirschkernküsse ist bereits das dritte Buch im Jugendbuchbereich aus der Feder von Barbara Schinko, aber gleichzeitig mein Debüt mit ihr. Ich mag den Schreibstil von B. Schinko. Er ist nicht sehr verschnörkelt, aber dennoch sehr greifbar. Besonders das Setting rund um den Roadtrip konnte ich mir, anhand der Beschreibungen, bildlich sehr gut vorstellen. Zudem schafft sie es die Charaktere authentisch rüber zu bringen. Sei es nun die schüchterne Elsie oder den mutigen Cody. Sie schafft es im Handumdrehen den Leser an die Seiten zu fesseln und zu unterhalten. Zwar beginnt das Buch ziemlich seicht, ich finde, das macht das Buch aber aus. Es passt, so wie sich die Geschichte entwickelt, baut sich die Spannung des Buches auf.
Und mit jeder Seite mehr lernt man Cody und Elsie besser kennen, weil die Beiden sich gegenseitig auch besser kennen lernen.

Elsie ist ein sehr schöner Charakter. Wenn ich an sie denke, habe ich automatisch ein kleines Flowergirl vor Augen. Ein „romantischer“ Kleidungsstil, schüchtern und zurückhaltend und sie liebt die kleinen Dinge des Lebens. Sie kommt sehr gut ohne einen riesigen Freundeskreis aus, denn eigentlich sind ihre Katzen ihre besten Freunde. Sie denkt lieber über die Zukunft nach, als ihren Kopf in Mode und Jungs zu verlieren. Und dennoch ist sie schon ewig in den mutigen Nachbarsjungen verliebt. Cody Fletcher. Elsie macht in dem Buch doch einen Wandel durch, der mir persönlich sehr gefallen hat. Sie lernt die anderen wichtigen Dinge des Lebens kennen und tritt über ihre Grenzen.
Cody, blond und mit dem sagenhaftesten Lächeln, welches Elsie je gesehen hat, ist zu ihr das komplette Gegenteil. Er ist draufgängerisch, mutig und nimmt selten ein Blatt vor den Mund. Er liebt im Hier und Jetzt und kostet das voll aus. Er ist so ein bisschen der typische Bad Boy, der bei Mädchen auch nichts anbrennen lässt. Gerade diese Kombination zwischen den Beiden hat mir sehr gut gefallen. Cody, der Elsie immer wieder stupst einen Schritt weiter zu gehen.

Barbara Schinko hat eine Wende in dieses Buch eingebaut, mit der ich so nicht gerechnet hätte! Über das Ende war ich ein wenig erstaunt. Im positiven Sinne.
Jedoch hätte es noch ein wenig ausgebaut werden können. Wie in vielen Bücher kommt, meiner Meinung nach, das Ende ein wenig zu kurz. Hier hätte die Autorin das gerne noch etwas ausschmücken können.
In Kirschkernküsse hat man einen tollen Roadtrip-Roman gefunden, in dem es nicht nur um die Liebe geht, sondern auch Charakter, Freundschaft und das gegenseitige Vertrauen. Zum Cover möchte ich gar nicht so viel sagen, außer dass es wunderschön schlicht und passend zu dem Buch ist.
Mit Elsie und Cody hat man definitiv schöne Lesestunden, während man gedanklich ihre Reiseroute mit abschreitet und mit ihnen zusammen Amerika in nur 5 Tagen erlebt.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 

Template by BloggerCandy.com